Motorisierter Kamera Slider, aber wie?

Ein Kamera Slider mit einem Motor zu kombinieren ist schon immer eine interessante Aufgabe. Zahlreiche neue Möglichkeiten bieten sich im Bereich der Fotografie und in der Filmtechnik. Oft bedarf es nicht viel um einen Motor an seinem system zu montieren.

Angefangen bei der Steuerung, sie entscheidet darüber was für ein Motor sie nutzen können. Da stellt sich zuerst die Frage ob ich nur eine kontinuierliche Bewegung brauche, oder ob eine Fahrt punktgenau notwendig ist. Wenn also nur von A nach B gefahren werden soll, nutzt man meistens einen günstigen DC Motor, die es auch mit verschiedenen Übersetzungen gibt und leicht zu beziehen sind. Ist das Aufgabengebiet aber komplizierter, wird auch die Steuerung komplizierter. Bei Langzeit Beleuchtungen oder bei Zeitraffer Aufnahmen ist es notwendig, einen verfahrweg in Schritte zu unterteilen. Dazu nutzt man als preisgünstige Variante eines Antriebes einen Schrittmotor. Am häufigsten kommen hier so genannte NEMA 17 Motoren zum Einsatz. Es gibt sie in vielen stärken und auch mit verschiedenen Planetengetriebe.

Das Thema Steuerung werden wir in einem anderen Beitrag behandeln. Zurück zu einem Antrieb. Ist die Wahl auf einem Motor gefallen, schaut man wie man einen Riemen an den Schlitten / Dolly bekommt. Meist reicht schon eine Schraube unter dem Schlitten / Dolly. Egal für welchen Motor sie sich entscheiden, die nächste Frage ist, ob sich der Schlitten / Dolly an einem Riemen entlangziehen soll, oder ob ein Riemen ihren Schlitten / Dolly bewegen soll. Letzteres ist aufwendiger da am Anfang und Ende ihres Slider-Systems eine Umlenkung stattfinden muss.

Ist ein Konzept festgelegt, kann entschieden werden was für Teile benötigt werden. Oft geht es um eine Halterung für den Motor und für den Riemen und da kann ein 3d Drucker helfen. Schnell sind Halter oder Antriebsgehäuse gedruckt und angebaut. Wer keinen 3D Drucker hat, kann leicht Dienste anderer Personen in Anspruch nehmen. Wir selber haben schon mehrere Slider-Systeme auf Kundenwunsch motorisiert und oft ohne das Slider System baulich zu verändern. Das geht mit Hilfe schon vorhandener Bohrungen, Anbauteilen, Ecken und Kanten.

Sollten sie Hilfe bei ihrem Slider-System benötigen, bei der Konstruktion oder einem Umbau, schreiben sie uns oder rufen einfach an. Wir helfen gerne!

Für einen Email Kontakt sind Bilder ihres Systems und eine Beschreibung ihrer Idee / Vorstellung hilfreich. Unsere E-Mail Adresse ist dafür slider-service@camdriver.de