Tag:Carbon Slider

Warum mein Neewer Carbon Slider mit Motor so gut ist!

Das ist auch schon der Punkt, der Preis. Mein Neewer Slider ist so Günstig und dabei noch so Qualitativ, dass diese meinen Ansprüche voll und ganz genügen. Mit einwenig Kreativität und Ehrgeitz haben sich schnell das ein oder andere Erweiterungssetup erzeugen lassen. Vorne Weg der Antrieb mit einem Schrittmotor Typ Nema 17, der in sehr vielen anderen Ssystemen ebenfalls zum Einsatz kommt. Auch einen Adapter hat sich bewehrt um Nema 17 Motoren mit Getriebe aufnehmen kann, ohne jetzt tief in die Tasche greifen, oder viel mit sich herumschleppen zu müssen.




Neewer Carbon Slider mit einem Antrieb umbauen

Ein sehr leichtes System und dazu noch ein sehr gutes System aus dem unterem Preissegment. Der Schlitten ist sehr ruhig und sehr präzise. Gut zu unterscheiden von den wirklich Billigen Slider Systemen, ist dieser an den 6 verbauten Rollen am Schlitten. Vier der Rollen wirken von außen auf die Carbon Rohre ein und zwei weitere verstellbare Rollen drücken von innen nach Außen. Da ist wirklich gut gebaut und ermöglicht ein Spielfreies abrollen der Kamera auf dem Schlitten.




Selens Carbon Fiber Slider mit Motorhalter und Nema 17 Getriebe Adapter

Ein sehr leichtes System und gutes System aus dem Unteren Preissegment. Etwas teuerer als der fast Baugleiche Slider von Neewer. Der Schlitten ist sehr ruhig und präzise. Ein Antrieb haben wir bisher nicht gefunden beim Hersteller, ein Grund mehr sich dieses System genauer an zu sehen und es mit einem Antrieb zu verbessern.




Neue Motoantriebe für viele Slider Modelle verfügbar

Kleine Auswahl der viel verkauften Slider die wir Motorisiert haben. Darunter der Shark S1 von ifootage, der Kessler Cineslider und Pocket Slider und einige andere Produkte aus China an denen es im Web kein vorbeikommen mehr gibt. Auch wenn bei vielen China Krachern die Qualität vernachlässigt wurde, so bleibt der Preis nach wie vor unschlagbar für den Hobby Anwender. Deshalb haben wir uns die Mühe gemacht und diese Systeme genauer an zu sehen und diese mit Schrittmotoren einwenig aufzuwerten.